max. mögliche Anzahl der Faktoren

Nach unten

max. mögliche Anzahl der Faktoren

Beitrag  mila am Mi Mai 30, 2012 3:24 am

Hallo :-)

Ich hätte da mal ne Frage zur Anzahl der Faktoren, die man maximal extrahieren kann. Bei der Hauptkomponentenanalyse kann man ja höchstens so viele Faktoren extrahieren wie es Ausgangsvariablen gibt. Wenn man m=k Faktoren extrahiert hat, kann man die Ausgangsvariablen perfekt rekonstruieren. Durch den uniquen Faktor (der sich ja wieder aufteilen lässt) kann man bei der Haptachsenanalyse mehr Faktoren als Ausgangsvariablen extrahieren. Gibt es trotzdem eine maximale Anzahl, bei der man die Ausgangsvariablen perfekt rekonstruieren kann?

Danke schon mal im Voraus :-)

mila

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 30.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: max. mögliche Anzahl der Faktoren

Beitrag  daniel am Mi Mai 30, 2012 8:39 pm

öhm, kann man wirklich mehr faktoren als variablen extrahieren? meines wissens nach nicht, auf jeden fall macht es keinen sinn.

und zur anderen frage: im normalfall kann man die variablen nicht komplett reproduzieren, egal mit wie vielen faktoren, weil immer unique varianz angenommen wird, und die kann per definition durch keinen faktor erklärt werden.
man kann aber sicher spezialfälle konstruieren, wo es irgendwie dann doch geht, unmöglich ist es wahrscheinlich nicht.

avatar
daniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: max. mögliche Anzahl der Faktoren

Beitrag  Superwoman am Sa Jun 09, 2012 2:13 pm

Ich habe auch nochmal eine Frage bezüglich der Anzahl der Faktoren.

Auf Folie 13 steht "Wieviele Faktoren insgesam extrahiert werden sollen, muss bei der Faktorenanalyse festgelegt werden".

Aber wann? Muss ich das apriori festlegen (also dann inhaltlich sinnvolle) oder kann ich erstmal alle möglich (also m=k) Faktoren extrahieren und dann anhand der Abbruchkriterien entscheiden, wie viele ich nehme. Und wenn ich so vorgehe, besteht dann nicht irgendeine Gefahr? Denn es klingt ein bisschen so wie bei der Schrittweisen Regression, als man auch einfach mal ganz viele mögliche Prädiktoren erhoben hat und dann nur die besten genommen hat.

Oder ist der Vergleich unpassend?


Superwoman

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 18.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: max. mögliche Anzahl der Faktoren

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten