bivariate korrelationen, signifikanztestung (Folie 7)

Nach unten

bivariate korrelationen, signifikanztestung (Folie 7)

Beitrag  Nic123 am Mi Mai 15, 2013 2:53 pm

Hallo,
Was für eine Fragestellung weist denn auf die gerichtete Signifikanztestung bzgl. r hin? Was sind die Vorteile im Vergleich zur ungerichteten? (Der t-Wert wird ja scheinbar größer)

Dankeschön.

Nic123

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 04.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: bivariate korrelationen, signifikanztestung (Folie 7)

Beitrag  daniel am So Mai 19, 2013 10:13 pm

man könnte die hypothese haben: je höher die intelligenz, desto größer die leistung.
man nimmt also vor der datenerhebung explizit an, dass die korrelation positiv ist.
dadurch erhöht sich die power, d.h. die chance einen effekt zu finden wenn er da wird steigt (d.h. der berechnete t wert sollte gleich bleiben und der kritische t wert kleiner werden .... hab grade die formeln nicht da, hoffe es stimmt)

daniel
avatar
daniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten