Chi²-Verteilung

Nach unten

Chi²-Verteilung

Beitrag  abcd am Fr Feb 21, 2014 1:54 pm

Hey,
ich hab eine Fage zur Chi²Verteilung: Sie ensteht ja duch die Summation von unabhängigen, nomalverteilten Zufallsvaiablen. Bedeutet das, dass diese ZV sowohl verschiedene normalverteilte Merkmale innerhalb eine Stichprobe als auch dasgleiche nomalverteilte Merkmal bei mehreren Stichproben sein kann?

Also was konkret kann denn diese ZV, durch die sich die Verteilung definiert, darstellen? Irgendwie verwirrt mich die Verteilung ein bisschen Wink
Danke schonmal! Smile

abcd

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 21.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Chi²-Verteilung

Beitrag  daniel am Mo März 10, 2014 11:23 am

Also die Zufalsvariablen können sein, was sie wollen, solange sie unabhängig, standardnormalverteilt sind.
Man könnte zB sagen, dass Z jeweils die Körpergröße unterschiedlicher Personen ist, standardisiert, d.h. mittelwert abgezogen und durch die Streuung geteilt. wenn wir jetzt zB 100 personen erheben, diese standardisierung durchführen, die werte dann quadrieren und aufsummieren, dann sollte das entsprechende histogramm ungefähr so aussehen, wie eine chi²(df=100) verteilung.

an und für sich können es aber auch unterschiedliche merkmale sein, wenn jedes für sich standrd-normalverteilt ist, das ist erstmal nur rein mathematisch definiert (in der anwendung wäre das aber wahrscheinlich sinnlos).
avatar
daniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten