F-Verteilung Anwendung

Nach unten

F-Verteilung Anwendung

Beitrag  Skitty am Mi März 16, 2011 1:36 pm

Hallo,
auf Folie 14 im Block 5 steht:
Die einfachste Anwendung des F-Tests ergibt sich direkt aus der Herleitung. Man kann zwei beobachtete Varianzen auf signifikante Unterschiedlichkeit testen.
Dazu bildet man den Quotienten der beiden Varianzen und schreibt die größere in den Zähler. Danach testet man "nach oben", indem man den Wert von F für 1 2/ α (zweiseitig) oder 1− α (einseitig) bei den gegebenen Freiheitsgraden ermittelt.

Jetzt meine Frage: wenn ich immer nach oben teste, dann teste ich doch auch immer einseitig. Warum schreibt Herr Wagener dann noch die Version für zweiseitig auf?

Dankeschön
Skitty

Skitty

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: F-Verteilung Anwendung

Beitrag  statistikfetzer am Mi März 16, 2011 2:09 pm

Hey,
also du testest nach oben, weil du ja den quotient aus den varianzen bildest und die größere nach oben machst, sodass der Term größer 1 wird.. je größer der unterschied zwischen den varianzen ist, desto größer ist Fber, desto wahrscheinlicher wird es signifikant. also muss Fkrit immer überschritten werden!
zweiseitig testen kannst du insofern dass du sagst, die Varianzen unterscheiden sich signifikant... inhaltlich macht das eher weniger sinn, weil du ja von vornherein siehst, welche varianz größer ist, und daher eine richtung festlegen kannst. aber rein theoretisch ist das natürlich möglich.
lg

statistikfetzer

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 16.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: F-Verteilung Anwendung

Beitrag  Skitty am Mi März 16, 2011 3:44 pm

Dankeschön

Skitty

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: F-Verteilung Anwendung

Beitrag  Anja =) am So Jun 12, 2011 4:15 pm

Ich hätte auch dazu nochmal eine Frage. In der Formel zur F-Verteilung steht S´, das heißt ich müsste ja die Varianz aus der Stichprobe erstmal mit der Formel S´^2 = S^2 * (n(n-1)) verändern, oder? Weil S´ ja ein erwaretungstreuer Schätzer für Die populationsvarianz wäre.
Bei dem Beispiel von Herr Wagener auf Folie 14 wird das aber nicht gemacht.
Und jetzt bin ich mus unsicher, ob ich nun S^2 nich umrechnen muss oder nicht.
Würd mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann!
Liebe Grüße

Anja =)

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 02.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: F-Verteilung Anwendung

Beitrag  Johanna am So Jun 12, 2011 6:28 pm

Hi Anja,
eigentlich müsstest du hier das S in der Tat in S' korrigieren, das ist wohl ein Fehler. Ich vermute mal, Herr Wagener hat an der Stelle die Werte aus für die Varianzen vielleicht aus Systat gehabt und sie deshalb nicht korrigiert. Müsste man aber eigentlich schon, meine ich.

Gut aufgepasst =)

VlG
avatar
Johanna

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 29.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: F-Verteilung Anwendung

Beitrag  papaya am So Jun 12, 2011 6:49 pm

Hallo!

Heißt das dann ich muss s_quadrat in der Klausur korriegieren, falls mir das gegeben wird? Schließlich wäre es ja auch denkbar, das mü bekannt ist und dann wäre s_quadrat ja ein erwartungstreuer schätzer für sigma_quadrat?

LG

papaya

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 08.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: F-Verteilung Anwendung

Beitrag  Johanna am So Jun 12, 2011 8:48 pm

Das ist richtig, aber hier stand ja nichts von mü, oder?
Pascal und ich meinen beide man müsste korrigieren, habe Herr Wagener jetzt aber wegen der konkreten Folie nochmal ne Mail geschrieben.
In der Klausur würde ich mich melden und nachfragen Wink Wenn du ihm das so genau erkläst, wird Herr Wagener dir da auf jeden Fall eine Antwort geben. Aber normalerweise sind seine Aufgaben auch recht eindeutig gestellt.

Also wie gesagt: habe ihm gemailt und werde es dir hier nochmal rückmelden.

VlG

avatar
Johanna

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 29.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: F-Verteilung Anwendung

Beitrag  Johanna am So Jun 12, 2011 11:43 pm

Hallo nochmal,
Herr Wagener hat geantwortet, dass da ja nirgendwo steht dass die angegebenen Werte Stichprobenvarianzen sind Wink.
Natürlich hat er da Populationsvarianzen angegeben denn- wie ich vermutete- die spucken ja Statistikprogramme wie Systat aus.
Nochmal zur Klausur: Im Zweifelsfall nachfragen!

VlG
avatar
Johanna

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 29.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: F-Verteilung Anwendung

Beitrag  papaya am Mo Jun 13, 2011 10:32 am

okay. danke johanna. =)

papaya

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 08.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: F-Verteilung Anwendung

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten