QSE durch Streuungen und korrelationen berechnen?

Nach unten

QSE durch Streuungen und korrelationen berechnen?

Beitrag  statistikfetzer am So Mai 22, 2011 1:27 pm

Hallo,
wie kann man denn die Fehlerquadratsumme noch berechnen? es gilt doch:
QSE = sy-^y² (n-k-1)
und sy-^y² = Sy² - s^y²
s^y2= sy² * rxy²

also müsste doch
QSE = ( sy² - sy²*rxy ) * (n-k-1)
= sy² (1-rxy²) * (n-k-1)

stimmt das?

statistikfetzer

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 16.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: QSE durch Streuungen und korrelationen berechnen?

Beitrag  Pascal am Do Mai 26, 2011 11:26 am

Hallo,
also erstmal glaube ich, dass die Frage im falschen Block gelandet ist und zur Multiplen Regession gehört =) da wir nur dort explizit von sy^, rxy etc. reden.
Dann zur Formel: Prinzipiell macht sie Sinn, hat aber ein paar Probleme:
Wenn du davon ausgehst, dass QSE = sy-^y² (n-k-1), dann nimmst du also an, dass dein sy-^y der Standard Error of Estimate aus dem Systat-Output ist.
Wenn dem so ist, gilt aber nicht mehr sy-^y² = Sy² - s^y², da sy² und sy^² andere Freiheitsgrade zu grunde liegen (n-1 bzw. n). Du müsstest hier also für die unterschiedlichen Freiheitsgrade korrigieren. Dann würde die ganze Formel natürlich etwas unhandlicher...

Prinzipiell aber eine interessante Idee!


LG
Pascal
avatar
Pascal

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 18.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten