Fragen aus dem Mittwochstut

Nach unten

Fragen aus dem Mittwochstut

Beitrag  Johanna am Mo Jun 06, 2011 8:54 pm

Hallo liebe Psychos,
auch hier poste ich wieder Fragen die mich per Mail erreichen und die ich für alle relevant finde:

1)Beim Faktorladungsplot (Folie 22) ist mir nicht klar wie das interpretiert wird, was die Striche bedeuten und was man damit anfangen kann.

Im Faktorladungsplot sind die Faktorladungen als x/y Werte abgetragen, wobei je ein Punkt für eine Variable steht. Die x-Achse entspricht den Ladungen der Variablen auf factor(1), y dementsprechend factor(2). Im Idealfall sollten die Variablen, die dort abgetragen werden nur auf einem Faktor laden, d.h. es müsste zwei große Punktwolken geben: eine um Achse 1 und eine um Achse 2.
Die Länge der Striche vom Nullpunkt entspricht der Wurzel der Kommunalität einer Variablen (kann man sich mit Pythagoras herleiten).

2) Warum sind die Faktorwerte nicht in Normale Werte rücktransformierbar?

Du kannst mit den Faktorwerten die Ausganswerte vorhersagen, aber sie nicht genau reproduzieren. Deine Faktorlösung ist ja nicht perfekt und kann deine Ausgangswerte daher auch nicht komplett wiedergeben. Deswegen ist eine Rücktransformation, was ja heißen würde du formst die Faktorwerte einfach irgendwie um und kommst wieder bei genau denselben Ausgangswerten an, nicht möglich.


Bitte jederzeit ergänzen =)

VlG
Jo




avatar
Johanna

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 29.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fragen aus dem Mittwochstut

Beitrag  Theresa am Di Jun 07, 2011 9:34 pm

Hey, warum ist die Länge des Striches, denn die Wurzel? Ist es nicht schon coolerweise direkt die Kommunalität? denn a²+b²=c² und a² = die erste Faktorladung quadiert und b² = die zweite Faktorladung quadriert und von der Formel ist ja h²= aj1²+aj2² Smile also passt doch alles ? Oder habe ich einen Denkfehler?

Theresa

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fragen aus dem Mittwochstut

Beitrag  daniel am Mi Jun 08, 2011 8:15 pm

du hast die herlietung genau richtig

nur musst du für eine dreiecksseite die wurzel aus dem quadrat nehmen (denn mit c²=a²+b² hast du ja nur die quadratflächen über den seiten)
avatar
daniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Fragen aus dem Mittwochstut

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten