Teststärkevergleich- ANOVAs

Nach unten

Teststärkevergleich- ANOVAs

Beitrag  rala am So Jun 12, 2011 2:09 pm

Hallo=)

ich habe mir aufgeschrieben, dass die 2faktorielle ANOVA im Vgl zu 1faktoriellen ANOVA weniger Teststärke hat.
Das würde ja heißen, dass trotz größerem Fkrit, kleinerem Probwert und kleinerer QSe, die Wahrscheinlichkeit einen Effekt zu übersehen steigt (das ist ja beta)...ist das logisch?
oder nur, wenn der zweite Faktor nicht viel aufklärt?

und ich habe mir aufgeschrieben dass die 2f-ANOVA effektstärker ist.. kann man das so sagen?

Liebe grüße

rala

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 04.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teststärkevergleich- ANOVAs

Beitrag  Johanna am So Jun 12, 2011 6:12 pm

Hi Rala,
also mit Sicherheit kann ich sagen, dass die 2F ANOVA nicht effektstärker ist. Effektstärke ist kein Maß, das mit dem Verfahren zusammenhängt. Die Effektstärke hängt konkret von dem in deiner Stichprobe gefundenen Effekt ab, du kannst also gar nicht davon sprechen, dass die ANOVA eine Effektstärke hat.

Zur Teststärke:
Die 2 ANOVA kann beides sein:
Teststärker wenn du einen relevanten Faktor aufnimmst,
weniger teststark, wenn du einen irrelevanten Faktor aufnimmst.

Man sieht z.B. auf Folie 27 sehr schön, dass bei der Hinzunahme von SEX die QSe kleiner wird, da SEX zusätzlich noch Varianz aufklärt, und weniger beim Fehler landet. Dadurch wird dein Fratio bei der 2 F ANOVA viel kleiner als bei der 1 F. Wenn du das Fratio dann mit einem Fkrit vergleichen würdest, wird dein Test eher signifikant. Voilà Teststärke Smile

Wenn du hier jetzt einen sinnlosen Faktor mit aufgenommen hättest, würde deine QSe gleichbleiben, aber du würdest Fehlerfreiheitsgrade verlieren (bei 2F 6 im Vergleich zu 9 bei 1F) und daher würde deine QSe größer als bei der 1F ANOVA. Du hättest hier also weniger Teststärke.

Wir das so klar?

VlG

Jo
avatar
Johanna

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 29.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teststärkevergleich- ANOVAs

Beitrag  Der alte Mann und das Mee am So Jun 12, 2011 10:16 pm

Im Gunther steht auf Seite 7
die zweifaktorielle ANOVA ist effektstärker, jedoch testschwächer
Habe das mit der Test und Effektstärke aber so verstanden wie Johanna das erklärt hat.
Also:
Effektstärke hat nichts mit Test zu tun.
Zweifaktorielle ANOVA kann sowohl teststärker als auch testschwächer sein je nachdem wie gut der zusätzliche Faktor war.

--> Gunther sollte mal überarbeitet werden.

Der alte Mann und das Mee

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 30.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teststärkevergleich- ANOVAs

Beitrag  Johanna am So Jun 12, 2011 11:49 pm

Sehr strange das mit der Effektstärke... Also da müsste ich mich schon schwer irren?! Ich frag nochmal nach.

Also der Gunther ist schon ein guter Mann und auch sehr gut in QM, aber die Zusammenfassung hat er halt auch in seinem zweiten Semester gemacht und da sind einige Fehler drin Wink. Von daher kann ich mein Credo zu Formel, Aussagen nur bestärken: Im Zweifel immer die Qm Folien!
avatar
Johanna

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 29.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Teststärkevergleich- ANOVAs

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten