Signifikanztestung aller Partialkoeffizienten

Nach unten

Signifikanztestung aller Partialkoeffizienten

Beitrag  Superwoman am Mo Jun 04, 2012 12:20 pm

Hallo,
irgendwie komm ich mit der Folie 20 aus Block 7 nicht so klar.

Die obere Formel versteh ich. Damit teste ich, ob ein Prädiktor im Kontext der anderen Präditoren überhaupt noch Sinn macht.
Aber...

1. Wieso sollte man die Fragstellung einseitig testen? Man kann doch immer nur mit 0 vergleichen oder? Da macht zweiseitiges Testen doch viel mehr Sinn (klärt der Prädiktor signifikant auf oder nicht?)

2. Warum gilt: sr=0 dann pr=0 dann b=0?

3. Wenn ich nun testen möchte, ob pr=0, mach ich dann den normalen Test wie auf den Folien und teste nur indirekt ob dann pr=0 (denn wenn sr=0, dann pr=0. Oder gibt es da einen abgewandelten Test?

4. "Systat berechnet diese Werte automatisch. Sie werden in den beiden letzten Spalten der Prädiktorenleiste angegeben." Dort ist ja ein Prob Wert (klar, von dem Test oben, ob der einzelne Prädiktor signifikant viel aufklärt) und ein t-Wert. Was sagt dieser t-Wert aus? Ist das der tber von dem Test oben oder was?

Ich hoffe, ihr könnt mir bei den vielen Fragen weiterhelfen! Smile

Superwoman

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 18.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Signifikanztestung aller Partialkoeffizienten

Beitrag  Mineralwasserflasche am Di Jun 05, 2012 4:46 pm

Ich probiers mal:

1. Man testet zweiseitig, weil man wissen möchte, ob der Zuwachs an aufgeklärter Varianz signifikant ist, also ob durch COMPISUM mehr Varianz aufgeklärt werden kann.

2. Wenn man in die Formel oben auf S. 16 für sr = 0 einsetzt, wird der Zähler des Bruchs 0 und somit auch die Partialkorrelation. Bzw. kann man es auch am ballantine sehen: Wenn die Fläche a gar nicht existiert (d.h. = ist), dann ist a/(a+e) auch 0. Wenn also ein Prädiktor gar keinen Beitrag zur Aufklärung der Kriteriumsvarianz leistet kann auch sein Regressionsgewicht nur 0 sein.

3. Ich denke man testet dann einfach die Semipartialkorrelation, weil wenn diese 0 ist, impliziert das ja, dass die Prtialkorrelation auch 0 ist.

4. Ja genau, das sind die tbers von den einzelnen Prädiktoren.

Ich hoff, das stimmt so. Smile




Mineralwasserflasche

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 04.06.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Signifikanztestung aller Partialkoeffizienten

Beitrag  daniel am Do Jun 07, 2012 9:15 am

noch ein paar ergänzungen:

1. Wieso sollte man die Fragstellung einseitig testen? Man kann doch immer nur mit 0 vergleichen oder? Da macht zweiseitiges Testen doch viel mehr Sinn (klärt der Prädiktor signifikant auf oder nicht?)
es könnte ja auch interessant sein, ob die semipartialkoorrelation signifikant positiv ist, das wäre einseitig und relevant. üblich ist aber in der tat der zweiseitige test: gibt es überhaupt einen signifikanten, unqiuen effekt

3. ja, man testet immer einfach sr; bzw liest man aus dem output den test für den regressionskoeffizienten beta ab

4. ja, das müsste eigentlich dieser t-wert sein, da man ja auf den gleichen prob wert mit den gleichen df kommen muss
avatar
daniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Signifikanztestung aller Partialkoeffizienten

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten