ANOVA Messwiederholung - Blöcken

Nach unten

ANOVA Messwiederholung - Blöcken

Beitrag  MainHuong am Mi Mai 18, 2011 10:07 am

Hallo,

tut mir echt Leid, dass ich das Forum hier mit meinen Fragen voll spamme...

Auf Folie 35 und auch davor wird betont, dass man bei der 1-F-ANOVA mit Messwiederholung nur die Unterschiede innerhalb der Blöcke betrachtet.

Ich habe noch nicht ganz den Unterschied zwischen innerhalb der Blöcke/Person und zwischen den Blöcken/ Personen verstanden und warum man bei der Messwiederholung dann nur noch die Variation innerhalb der Blöcke/Personen betrachtet.

Vielen Dank und liebe Grüße,

Main Huong

MainHuong

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 12.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ANOVA Messwiederholung - Blöcken

Beitrag  daniel am Do Mai 19, 2011 3:23 pm

schon ok, spam ist das nicht, das forum ist ja dafür gedacht Wink

messwiederholung ist generell eine knifflige angelegenheit:
man muss die varianz unterscheiden, die zwischen versuchspersonen vorhanden ist (einer ist generell fähiger/unfähiger)
=> zB in einem test: die werte einer person sind auf den verschiednene faktorstufen ähnlicher, da sie immer die gleichen voraussetzungen hat (zB bewegen sich die werte bei einer person zwsichen 7 und 10 und bei einer anderen wzischen 15 und 19)
=> somit gibt es eine varianz ZWISCHEN personen (die wollen wir rausrechnen, ist uninteressant)

uns interessiert: varianz INNERHALB einer person (= welchen effekt hat das treatment)
=> diese varianz ist interessant, die schauen wir uns an
=> zB könnte es bei 3 stufen dieses muster geben, dass die werte immer zunehmen, das wäre ein effekt. man muss aber die varianz zwischen personen rausrechnen um den effekt nachzuweisen.
ein ein offensichtliches daten-beispiel:

Versuchsperson Stufe1Stufe2 Stufe3
16 7 8
2 13 1415
3 1 4 4
4 4 78

=> eindeutiger effekt INNERHALB jeder person
=> aber das grundniveau unterscheidet sich zwsichen personen
=> also schauen wir uns nur die WITHIN-varianz an

soviel zu vorstellung, formlen stehen auf den blättern.
im grunde gibt es eine art p"personen-haupteffekt" den wir aufnehmen, aber weil das ein random effect ist ist das nicht ganz so einfach Wink

ich hoffwe das hilft, ist schwer zu erklären ohne tafel Wink
lg, daniel
avatar
daniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ANOVA Messwiederholung - Blöcken

Beitrag  Theresa am Fr Jun 10, 2011 11:56 am

Bei der Messwiederholungsanova, setzt sich ja die QStot aus "Qszwischen den Blöcken" und "QSinnerhalb der Blöcke" zusammen. Wenn jetzt gefragt ist, wie viel Varianz von dem Faktor aufgeklärt wird, müsste ich dann die (QSA +QSzwischenblöcken)/QSTOT rechnen oder langt QSA/QSTOT? Wobei ja aber auch die Varianz zwischen den Blöcken aufgeklärt wird, aber halt irgendwie nicht vom Faktor Very Happy?! Wäre super lieb, wenn da jemand was wüsste. Danke

Theresa

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ANOVA Messwiederholung - Blöcken

Beitrag  Johanna am Fr Jun 10, 2011 6:34 pm

Hi Theresa,

bin nicht sicher, ob ich dich richtig verstanden habe, aber ein Faktor kann ja entweder ein between Faktor sein (also sowas wie Gruppenzugehörigkeit) oder ein within Faktor (sowas wie Reaktionszeit im 1.2.3. ... trial).
Von daher ist es eigentlich klar welche Varianz du nimmst, je nachdem um welchen Faktor es geht.

Oder bezog sich deine Frage auf die Wechselwirkung zwischen within und between?

VlG
Jo
avatar
Johanna

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 29.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ANOVA Messwiederholung - Blöcken

Beitrag  Theresa am Fr Jun 10, 2011 7:21 pm

Hey,
es gibt ne Wechselwirkung zwischen between und within ? =)
Ne hab ich eigentlich ganz normal den Faktor innerhalb der Gruppe gemeint, also in deinem Beispiel die Reaktionszeit, obwohl es nicht so viel Sinn macht, die Reaktionszeit sollte wohl eher die AV sein, und irgendein Faktor UV variiert die AV, sodass bei sie in jeder Gruppe unterschidlich ist. Will ich jetzt wissen allgemein wie viel Varianz aufgeklärt wird, muss ich ja zb bei der 2-faktoriellen ANOVA (QSA+QSB+QSA*B)/(QSTOT) *100 und meine Frage ist , ob ich bei der Messwiederholungsanova jetzt (QSA-QSzwischen den Blöcken) / (QSTOT) weil die Varianz zwischen den blöcken ja auch aufgeklärt wird, aber halt nicht vom Faktor? Weißt du was ich mein?

Liebe Grüße

Theresa

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ANOVA Messwiederholung - Blöcken

Beitrag  jana. am Sa Jun 11, 2011 2:43 pm

ich glaube, theresa, das müsste QSa / (QSa + QSe + QSzwischen den Blöcken) sein.
denn zwischen den blöcken hat ja nichts mit dem faktor zu tun.


mir ist noch nicht klar, was die 1. formel bei "innerhalb blöcken" angibt. die abweichung der einzelmesswerte vom personenspezifischen mittelwert. wir machen ja offensichtlich nichts damit. wozu ist die formel gut, wann braucht man das und wo steckt diese QS drin bzw. warum können wir sie rausnehmen?

jana.

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 09.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ANOVA Messwiederholung - Blöcken

Beitrag  daniel am Sa Jun 11, 2011 8:59 pm

mit der aufgeklärten varianz bei messiwederholung dass ist etwas problematisch:
man könnte sowohl interessiert sein, wieviel varianz der faktor von der gesamtvarianz (inkl personenunterschiede) erklärt => QS_A/QS_Tot (also wirklich von allem, within und between)

man könnte aber auch dran interessiert sein, wieviel varianz der within varianz aufgeklärt wird => QS_A/QS_within (denn eigentlich interessieren personenunterschiede ja nicht, wollen wir ja raus haben)

ich kann euch leider nicht sagen, was richtig wäre (das problem hatte ich schon mal im CIP pool: wie berechnen wir die effektstärke eines within faktors -> keine ahnung, didi fragen, soweit ich weiß geht er nicht viel auf within/messiederhlung ein und sollte dementsprechend auch nicht genau dazu detailliert fragen.. diese aussage ist natürlich ohne gewähr ^^)


zur zweiten frage: hab grad keine ahnung, was du mit 1. formel meinst, aber sofern es die abweichung der stufenwerte einer person von ihrem eigenen mittelwert ist, dann sollte das genau die effektvarianz sein (unterscheide sich die stufen INNERHALB der person)... und diese QS brauchen wir natürlich für den F-wert etc.
aber hab grad die folien nicht
avatar
daniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: ANOVA Messwiederholung - Blöcken

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten