Systat-BASIC Programm

Nach unten

Systat-BASIC Programm

Beitrag  Franziska am So Dez 18, 2011 11:54 am

Hallo,
ich hätte 2 Fragen zu folgendem Systat BASIC Programm:

basic
rseed=999
dim x(15)
repeat 20
for k=1 to 15
let x(k)=zrn(10,2)
next stich
let m=avg(x(1)..x(15))
rem avg() liefert den "Mean of nonmissing values"
run

Frage 1:
Was ist hierbei die Anzahl der Fälle? Ist es 15 (also die Anzahl der Variablen) oder 15x20?

Frage2:
Wie groß ist hier erwartungsgemäß der Mittelwert von m? Ist er 10, weil das ja der angegebene Mittelwert hinter zrn ist oder ist er 15? Bei dem 4. Systat-Übungsblatt hatten wir nämlich auch das hier:let m=avg(x(1)..x(15)), aber irgendwie auch mit 10,30 und 100 und da war dann der Mittelwert beim ersten mal 10 dann 30 und 100.

Es wäre echt toll, wenn jemand eine Antwort hat.
Danke und liebe Grüße

Franziska

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 24.10.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Systat-BASIC Programm

Beitrag  daniel am Mo Dez 19, 2011 8:51 pm

zur ersten frage:
ich würde sagen, wir haben hier 20 stichproben mit je 15 personen simuliert (der befehl let m=avg(x(1)..x(15)) rechnet ja 20 Mittelwerte mit je 15 werten aus, d.h. wir haben 20 stichproben und 15 vpn pro studie)

frage 2:
eigentlich sollte der erwartungsgemäße mittelwert 10 betragen, das ist er ja auch in der population. jeder der werte wird mit einem zugrundeliegenden mittelwert von 10 berechnet, also egal wie man aus diesen wetrte mittelwerte bildet: wenn man genügend davon hat nähert man sich 10..... dein beispiel mit 30 / 100 muss mit was anderem zu tun haben ....
avatar
daniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten