2 Fragen 2 Fragezeichen

Nach unten

2 Fragen 2 Fragezeichen

Beitrag  Theresa am Do Mai 05, 2011 12:08 am

Hey ihr Lieben,

wir hatten in unserer Lerngruppe bzw im Tutorium Fragen gesammelt, die wir ins Forum stellen sollten.
1.Frage: Ist schon etwas länger her, aber was waren die Vorraussetzungen für die normale Produkt-Moment-Korrelation? Wie mussten die Variablen vorliegen? Intervallskaliert? kontinuierlich? eine dichtotom? kann eine nominalskalierte Variable überhaupt kontinuierlich sein? bzw ab wann ist eine Variable kontinuierlich?
2.Frage:bezieht sich auf die Folie 19 im Block 7. Was ist mit dem Satz gemeint, dass " für alle Prädiktoren und dem Kriterium eine ( k+1) dimensionale Normalverteilung gelten muss"?

Es wäre super, wenn ihr Antworten dazu habt! Liebe Grüße Theresa

Theresa

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 2 Fragen 2 Fragezeichen

Beitrag  daniel am Do Mai 05, 2011 3:46 pm

1.) kontinuierlich (oder auch metrisch genannt) sind alle variable mit intervallskala oder verhältnisskala
=> gleiche Abstände zwischen Werten

Vorraussetzungen für Produkt-Moment-Korrelation (aus dem Kopf, evtl nicht vollständig Wink )
-> beide Variablen kontinuerlich (Ausnahme: wenn eine/beide dichotom sind; dann ist es die gleiche Berechnung, nennt sich aber punkt-biserial (eine dichotom), bzw. punkt-tetrachorisch(beide dichotom))
-> linearer Zusammenhang (und kein logaristhmischer oder so)

wenn man zusätzlich testen will, z' berechnet bzw. CIs braucht:
- Annahme einer bivariate Normalverteilung (jede Variable muss NV sein)

2.) ähnlich der normalen Regression/Korrelation: jede Variable muss normalverteilt sein (die k Prädiktoren und das eine Kriterium, deshalb k+1 Normalverteilungen)
=> Annahmen über die Verteilungsart sind wichtig für Tests und CIs, da diese darauf aufbauen!

hoffe das hilft (und dass es vollständig ist Wink )
avatar
daniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 2 Fragen 2 Fragezeichen

Beitrag  Marie am Mo Jun 13, 2011 2:06 pm

Hi,

Wenn alle Variablen, die Intervall-oder Verhältnisskale haben, kontinuierlich sind, heißt das dann dass die AV bei der ANOVA auch immer kontinuierlich sein muss? Im skript bei den Voraussetzungen steht nämlich nur, dass sie intervallsakliert sein muss.

Bei vielen von Herr Wageners Beispielaufgaben korellliert er Schulnoten mit irgendetwas anderem. Ist die Schulnote auch eine kontinuierliche Variable? Eigentlich doch nicht, oder?

lg

Marie

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 08.05.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 2 Fragen 2 Fragezeichen

Beitrag  daniel am Mo Jun 13, 2011 3:42 pm

also am besten an die folien halten. aber eigentlich meint man mit kontinuerlich sowohl intervall als auch verhältnisskala, somit ist das das gleiche.

schulnoten kann man als kontinuerlich annehmen (vor allem abi noten: sind bis auf die nachkommastelle vorhanden)

aber du hast natürlich recht, man sollte manchmal hinterfragen, ob die AV wirklich intervallskaliert ist
avatar
daniel
Admin

Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 12.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: 2 Fragen 2 Fragezeichen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten